Autor: Daniel Paulmaier

Moderne Kundenportale sind individuell anpassbar

One2One: Kundenportale der nächsten Generation

Kundenportale arbeiten heute noch meist getrennt vom eigentlichen Geschehen: Sie werden separat vom eigenen Internetauftritt und den operativen Anwendungen im Unternehmen aufgesetzt und danach über Schnittstellen angebunden. Die Zukunft sieht anders aus: Neue Portalsysteme werden zur zentralen Kommunikationsschnittstelle – nicht nur für Kunden, sondern auch für Mitarbeiter und Partner. Und sie passen sich One2One der aktuellen Lebenssituation an.

1Kommentare
Smart City beginnt schon in der Schule

Die Smart City baut man nicht alleine

Die Herausforderungen der Digitalisierung können nur mit partnerschaftlichen Ansätzen gelöst werden, so eine Erkenntnis der aktuellen Stadtwerkestudie 2019 von Ernst & Young und dem BDEW. Deswegen arbeitet die Stadtwerkekooperation KIK-S gemeinsam mit IT-Dienstleistern und Softwareherstellern an Geschäftsmodellen für die Smart City.

0Kommentare
Was hat Popcorn mit der Digitalisierung zu tun?
Wann poppt der Mais?

Was Popcorn mit der Digitalisierung zu tun hat

Beim diesjährigen Branchentreffen Versorgungswirtschaft in Fulda stand der erste Tag ganz im Zeichen der Digitalisierung. Nachdem ich gelernt hatte, wie man um eine Türklingel herum ein digitales Geschäftsmodell aufbauen kann, durfte ich das Wilken Smart City Lab vorstellen. Einem Vortrag zur Smart-Meter-Gateway-Administrations-Lösung aus dem Hause Wilken folgte ein toller Insight von den Stadtwerken Konstanz zu

0Kommentare
Dass Wilken Smart City Lab
Digitalisierung der Städte

LoRaWAN: Das Betriebssystem der Smart City

Mit dem Start der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) eingerichteten Dialogplattform Smart City im Juli 2016 geriet das Thema für uns erstmals so richtig in den Fokus. Die dort diskutierten Szenarien haben uns veranlasst, die Entwicklungen rund um smarte Städte intensiver zu verfolgen. Doch wie nähert man sich einem solchen Thema

2Kommentare