Kategorie: ERP

Key Account Management KAM
ERP Im Energiemarkt

Komplexität mit ganzheitlichem Support meistern

Mit dem fachlichen Key Account Management – kurz: KAM – unterstützt Wilken seine Kunden, die Komplexität im Energiemarkt zu bewältigen.

0Kommentare

E-Marketing Suite beim Stadtwerk am See

Das Stadtwerk am See arbeitet seit Herbst 2021 mit der E-Marketing Suite von Wilken. Das Marketing-CRM wurde hier in Rekordzeit implementiert und konnte schnell zum effizienten und rechtssicheren Newsletterversand genutzt werden.

0Kommentare

Ganze Region auf dem Smartphone: Allgäu-Walser-App auf P/5-Basis

Seit 2002 vertraut die Oberallgäu Tourismus Service GmbH auf Lösungen von Wilken. Mit dem vor einiger Zeit erfolgten Umstieg auf die ERP-Lösung P/5 und dem Launch der neuen Allgäu-Walser-App geht die Region nun den nächsten Schritt in die Digitalisierung

0Kommentare
P/5 Rechnungswesen bei der aej

aej: Digitaler Workflow schafft mehr Raum für Wesentliches

Über den Abschied aus der Kameralistik hatte die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) schon seit längerem nachgedacht. Den einfachen Weg über die simple Umstellung auf die Doppik wollte sie jedoch nicht gehen. Die Prozesse im Rechnungswesen sollten vielmehr mit digitalen Workflows deutlich vereinfacht und verschlankt werden. Mithilfe der P/5 Finanz- und Rechnungswesens der Wilken Software Group konnte das zum Jahreswechsel umgesetzt werden.

(mehr …)
0Kommentare
Das Wilken-Vorgehensmodell für die SAP-Migration

SAP-Migration: Die Steine aus dem Weg räumen

Auch wenn die Wartung für SAP IS-U nun doch erst im Jahr 2027 auslaufen soll, sind derzeit viele Versorgungsunternehmen dabei, Alternativen zur Migration auf S/4HANA Utilities auszuloten. Wilken hat deswegen jetzt ein Vorgehensmodell für die SAP-Migration entwickelt

0Kommentare

Neues Partnermanagement: Wilken Certified Partner

Partnerschaften sind in der IT-Branche längst keine Seltenheit mehr. Die Kunst ist es zwischen Partnern zu harmonieren und einen gegenseitigen Nutzen zu stiften. Um diesen Nutzen auch auf die gemeinsamen Kunden übertragen zu können, braucht es starke Partnerschaften mit einheitlichen Geschäftsmodellen und dem Willen gemeinsam erfolgreich sein zu sein. Unsere bestehenden Partnerschaften sind über die

0Kommentare

ERP & Co.: Endlich in Prozessen denken

Ein Teil der Belegschaft im Homeoffice, ein anderer regulär im Büro, manche isoliert in Quarantäne und dazu ein hoher Krankenstand: In der Krise hat sich gezeigt, dass wir uns endgültig vom Abteilungsdenken und rein funktional geprägten Abläufen verabschieden müssen. Die Digitalisierung funktioniert nur, wenn wir endlich lernen, in Prozessen zu denken.

0Kommentare

Rollenbasierte Apps sind die Zukunft

Der einzelne Mensch muss heute viele unterschiedliche Apps bedienen, um allen in der jeweils zugehörigen Rolle gerecht zu werden. Den umgekehrten Weg gehen rollenbasierte Apps, die dem Menschen gerecht werden, weil über eine einzige App alle unterschiedlichen Rollen abgedeckt werden können.

0Kommentare