Besondere Zeiten erfordern #Glücksmomente

Die derzeitige Situation, die das Jahr 2020 seit März prägt, ist für alle Menschen neu und vor allem ungewohnt. Nicht nur menschlich hat die Covid-19-Pandemie Auswirkungen, sondern auch für viele Unternehmen. Aber was bedeutet das für einzelne Branchen oder Abteilungen und vor allem für das Marketing? Hier haben wir mit unserer Kampagne #Glücksmomente angesetzt.

In den letzten Wochen und Monaten hat sich die Kommunikation untereinander drastisch verändert. Face-to-Face Termine finden nur noch selten bis gar nicht statt, öffentliche Veranstaltungen und Einrichtungen sind auf eine Teilnehmer- oder Besucherzahl beschränkt und es gilt sowohl der Mindestabstand als auch die Maskenpflicht. Kunden, Versicherte, Mitarbeiter, Patienten, Mitglieder und Gäste wollen jedoch trotz allem informiert und vor allem auch unterhalten werden. Doch wie schafft man das, wenn der persönliche Kontakt aktuell nicht möglich ist? Die Antwort: Mit Hilfe von digitaler Kommunikation. Sie wird schon lange nicht mehr als Besonderheit verstanden, sondern hat sich mittlerweile zum Standard etabliert. 

Wir müssen umdenken

In der Marketingbranche ist die Kommunikation das A und O. Ist diese nicht wie gewohnt möglich, müssen neue Ideen entwickelt werden und/oder bisherige Ideen und auch Veranstaltungen um- bzw. anders geplant werden. Wir bei der Wilken Software Group suchen stetig nach neuen Wegen und Möglichkeiten mit unseren Mitarbeitern und Kunden zu kommunizieren. Wie passend, dass uns seit diesem Jahr das Motto „Wir können die Zukunft nicht vorhersagen, aber gestalten“ begleitet. Nicht nur bei unserem Messeauftritt auf der E-world im Februar 2020 hatten wir dies zum Motto, sondern auch in ganz anderen Situationen kommt es immer wieder auf. So haben wir uns auch Gedanken darüber gemacht, wie wir die Zukunft gerade zu diesen Zeiten gestalten können.

Veränderte Wahrnehmung

Die Überflutung mit düsteren Corona-News hat dazu beigetragen, dass die Menschen die Medien mittlerweile anders nutzen und vor allem deren Inhalte anders wahrnehmen. So geht zum Beispiel aus einer Marktforschung der MediaAnalyzer hervor, dass Inhalte mit Hoffnung und positiven Gefühlen sowie Ehrlichkeit und Fairness bevorzugt und am meisten gelesen werden als Inhalte, die das Gegenteil vermitteln. Dahin gehend gaben die Teilnehmer auch an, welche Inhalte von Kunden generell in Kampagnen eher angesehen werden. Mit 82% sind das Inhalte zur Familie, dem eigenen Zuhause, Freunden oder Homeoffice, aber auch Inhalte mit Humor und Lebensfreude (79%) sind im Ranking weit oben. 

Zur Marktforschung: https://www.marktforschung.de/aktuelles/marktforschung/das-richtige-marketing-in-der-corona-krise/

Auch wir haben gemerkt, dass sich die Wahrnehmung der Inhalte verändert hat und haben eine Kampagne entwickelt, die sich #Glücksmoment nennt. Mit dieser Kampagne wollen wir unseren Kunden und auch Interessenten Mut machen, aber auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern. 

Wir haben hierbei die klassischen mit den neuen, digitalen Medien verbunden und kleine Pakete mit Glückskeksen versendet. Die Glückskekse enthielten 5 verschiedene Sprüche, die in Verbindung zu Funktionen unserer webbasierten Kommunikationslösung, der E-Marketing Suite standen und das Interesse wecken sollten. Nach Versand der Glückskekse wurden die „geheimnisvollen“ Sprüche in einem Mailing (versendet mit unserer E-Marketing Suite) an alle Paketempfänger aufgelöst. Hier wurden Sprüche wie „Sie werden bald das Interesse bei jemandem wecken“ in Verbindung mit Neukundengewinnung und Kundenbindung gebracht und die Funktionen des Tools dahingehend erläutert. Die Intention hinter dieser Kampagne fanden unsere Adressaten letztendlich ausführlich auf unserer Landingpage www.wilken.de/gluecksmomente . 

Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen, deshalb haben wir Verpackungsmaterial aus Mais gewählt, das man sogar essen könnte. Außerdem ist das Papier des Flyers PEFC-zertifiziert und unsere Verpackungsbox besteht aus 90% Recycling-Material.

In einem zweiten Mailing, abgestimmt auf unsere Branchen, wurden die Sprüche anhand von Anwendungsbeispielen unseren Empfängern nähergebracht. So wurden beschriebene Funktionen für die einzelnen Einrichtungen und Unternehmen greifbarer. Unser Vertrieb hat nachfolgend zum Hörer gegriffen.

Mit dieser Kampagne nutzen wir also nicht nur neue Kommunikationswege, sondern tun uns und unseren Kunden etwas Gutes. Verfolgen wir das ganze weiter, können nicht nur wir unseren Kunden Glücksmomente verschaffen, sondern auch unsere Kunden deren Kunden. Die Kampagne und das beschriebene Tool verfolgen das Ziel Unternehmen aufzuzeigen, was für einen Mehrwert ein Marketing-CRM bietet und wie die Herausforderung der durchgängigen digitalen Kommunikation gemeistert werden kann. Der schnelle Einsatz und die unkomplizierte Einbindung in bereits bestehende Systeme sind dabei vorausgesetzt.  

Was ist das Besondere an der E-Marketing Suite?

Der Zeit- und Ressourcenaufwand, der mit dosiertem, aber trotzdem regelmäßigem Kontakt einhergeht, wird oft unterschätzt. Dabei ist die Lösung für eine optimale Nutzung der gespeicherten Kundendaten und der zielgruppengesteuerten Ansprache ganz einfach: ein Kommunikations-Tool, welches immer und von überall bedienbar ist.  

Ein solches Tool erleichtert das tägliche Arbeiten enorm. Durch das Klickverhalten der Empfänger individualisiert die E-Marketing Suite die Inhalte für jeden Einzelnen. Diese Informationen werden direkt in Newsletter- und E-Mail-Kampagnen genutzt. Das System platziert die Informationen mit sehr hoher Relevanz für jeden einzelnen Empfänger vollautomatisch. Das Schärfen eines Leserprofils durch Sammeln von Daten und dem Speichern von Klickverhalten ermöglicht eine zielgruppenspezifische Ansprache beim Streuen von Inhalten. Dadurch wird gewährleistet, dass ein Kunde nur Inhalte kommuniziert bekommt, die ihn auch wirklich interessieren. Durch verschiedene Automatisierungsmechanismen sparen Sie Zeit, die Sie für andere Aufgaben oder Projekte nutzen können.

Die derzeitige Situation als Chance sehen

Zu Beginn haben wir uns die Frage gestellt, was die aktuelle Situation für einzelne Branchen oder Abteilungen und vor allem für das Marketing bedeutet. Wir sehen es so: Natürlich könnten wir den Kopf in den Sand stecken, warten bis sich alles wieder normalisiert hat und an alten Kommunikationswegen festhalten. Oder aber wir nutzen die Situation als Chance und suchen nach neuen Möglichkeiten, um die regelmäßige Kommunikation zu Mitarbeitern, Kunden, Interessenten und Partnern aufrechtzuerhalten. 

2
Kommentare

0 Personen haben diesen beitrag kommentiert

Meinungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.