#wilkenforfuture – nachhaltig in die Zukunft!

Unser erster Nachhaltigkeitsbericht ist da!

Vor einem Jahr haben wir die WIN-Charta unterzeichnet und nun halten wir unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht in den Händen. Worum es bei der WIN-Charta geht und welche Inhalte in unserem Zielkonzept stehen, erzählen wir hier.

Was ist die WIN-Charta?

Die WIN-Charta ist ein einzigartiges Managementsystem für die nachhaltige Wirtschaftsweise eines Unternehmens. Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta geben die WIN-Charta-Unternehmen ein klares Bekenntnis zu ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung ab.

Unser Zielkonzept

Bereits im Herbst 2020 haben wir begonnen, uns mit den 12 Leitsätzen der WIN-Charta auseinanderzusetzen und unser Zielkonzept für 2021 zu erarbeiten. Hier haben wir uns entsprechend der jeweiligen Themenfelder verschiedene Ziele gesteckt und Maßnahmen definiert, an deren Umsetzung wir die letzten 12 Monate gearbeitet haben.

Zugegeben – unser Zielkonzept war sehr ambitioniert. Vieles von dem, was wir uns hier vorgenommen hatten, konnten wir jedoch auch erfolgreich umsetzen. Wir haben die erste Klimabilanz für unsere deutschen Standorte erstellt. Daraus ergeben sich 2.820t C02, die es nun zu reduzieren gilt. Wir haben unsere Mobilität überdacht und einen Fokus auf E-Mobilität gesetzt. Neue Ladepunkte an den Standorten Greven und Ulm wurden errichtet. Wir haben an den Standorten Ulm, Greven und Hamburg auf Ökostrom umgestellt. Zudem haben wir unsere gesamte Organisation neu aufgestellt, Abläufe optimiert und uns noch stärker auf unsere Kunden und unsere Fokusbranchen ausgerichtet.

Gleichzeitig hat uns das letzte Jahr mit unserem #ProjectTwo und der Corona-Pandemie dazu veranlasst, unseren Schwerpunkt im Nachhaltigkeitsbericht nochmals zu verschieben. Einige der vorgenommenen Maßnahmen konnten wir nicht oder nur teilweise umsetzen. So haben wir beispielsweise nicht wie geplant eine neue Photovoltaik-Anlage in Ulm errichtet und auch die Snack- und Getränkeautomaten wurden nicht zu 100% auf Bio-Lebensmittel umgestellt. Unsere als Gemeinschaftsevent geplante Pflanzaktion aller deutschen Standorte musste auf dieses Jahr verschoben werden. Alle Themen, die wir nicht oder nur teilweise umsetzen konnten, werden wir nicht vergessen, sondern zu einem späteren Zeitpunkt erneut angehen.

Ausblick 2022

Für 2022 gibt es also viele Themenfelder, auf denen wir aufbauen und die wir weiterentwickeln können. Wir werden uns aber auch unsere gesteckten Ziele anschauen, sie nachschärfen und mit neuem Elan an ihnen weiterarbeiten, um sie zeitnah zu erreichen.

Dieser erste Nachhaltigkeitsbericht ist also auch eine Bestandsaufnahme und dient uns als Wegweiser. Dabei stellen wir uns folgenden Fragen:

  • Wo stehen wir im Bereich Nachhaltigkeit als Unternehmen?
  • Wo wollen wir hin und was sind wir bereit dafür zu leisten?
  • Was bedeutet Nachhaltigkeit für uns?
  • Welche Berührungspunkte haben wir und welche Aspekte gilt es zu berücksichtigen?
  • Welche Ziele können wir erreichen und wie?
  • Und was lernen wir aus diesem Prozess und aus gemachten Fehlern für das kommende Jahr?

Das Ergebnis dieses Prozesses hin zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen haben wir in unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht zusammengefasst, womit wir auch den Startpunkt zur Etablierung unseres regelmäßigen Nachhaltigkeits-Reportings gesetzt haben. Im Bericht sind alle erreichten und abgewandelten Ziele, die einzelnen Maßnahmen und Projekte, unser WIN-Projekt und den Ausblick auf das kommende Berichtsjahr zu finden.

Und auch, wenn wir noch viel Potential haben auf dem Weg zum nachhaltigen Unternehmen, so können wir doch stolz sein auf unsere intensive Auseinandersetzung mit diesem Thema und auf das, was wir bisher erreicht haben.

Nun aber viel Spaß beim Lesen!

>>>Zum Nachhaltigkeitsbericht 2021

Kommentare

0 Personen haben diesen beitrag kommentiert

Meinungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.